Montag, 22. Mai 2017

[Rez(ept)ension] "Stormheart 01- Die Rebellin" von Cora Carmack


Dies ist der erste Band Trilogie, welcher am 22.05.2017 beim Oetinger Verlag erschienen ist und von der Autorin Cora Carmack geschrieben wurde. Das Buch ist bislang als Hardcover für 19,99€ und als E-Book für 14,99€ erschienen und umfasst 464 Seiten. Band 2 „Stormhearts- Die Kämpferin„ erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2018 und Band 3 „Stormhearts- Die Königin„ erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019.


Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!


„So viele Jahre hatte er auf diesen Tag gewartet.“ (Seite 5)

 

Von der Autorin hatte ich bereits viel im Original gehört und obwohl ich von ihr noch nichts gelesen habe, so freute ich mich doch riesig, als ich von der Übersetzung erfahren hatte. Ich erwarte hier eine Geschichte über Magie, aber auch eine starke Protagonistin. Die Idee mit der Fähigkeit über Stürme zu herrschen, finde ich genial. Ganz besonders spricht mich aber an, dass Aurora anscheinend noch keine besonderen Fähigkeiten besitzt. Sonst sind die Protagonistinnen immer besonders begabt und diese hier ist anscheinend (noch) talentlos. Ich bin auf die Umsetzung sehr gespannt und freue mich auf stürmische Lesestunden.


Im Vordergrund des Covers steht eine junge Frau, welche wohl die Protagonistin Aurora darstellen soll. Sie trägt eine pompöse Krone auf ihrem Kopf die so aussieht, als wäre sie aus vielen aneinandergereihten Kristallen geformt. Zudem schmücken Diamanten die Kristall-Krone. Darunter trägt sie, über ihren langen offenen hellblonden Haaren, eine Art ‚Kettenhaube‘ mit Nieten über ihren Haaren. In meinem Wortschatz befindet sich keine genauere Beschreibung für diesen Kopfschmuck. Sie trägt eine Art grauen, rauen Mantelüberwurf/ Tuch. Ihr Gesichtsausdruck ist leicht traurig/ leicht verführerisch. Sie reckt ihr Kinn leicht in die Höhe, ihre Lippen sind leicht geöffnet und ihre Augenlieder sind halb geschlossen. Im Hintergrund befinden sich viele Wolkengebilde in unterschiedlichen Rosa-Tönen. Der Titel ist im unteren Drittel des Covers platziert und darüber befindet sich eine geschmacksvolle Verzierung. Durch die vielen kleineren Lack-Veredelungen wirkt das Cover sehr schick. Ich mag auch die Farbgebung sehr gerne und durch die Krone und die Sturmwolken ist die Anspielung auf den Klappentext durchaus gelungen. Dieses Cover macht Lust auf mehr und lädt den Leser definitiv zum Zugreifen ein.


Das Königreich Pavan und Heimat von Prinzessin Aurora wird, wie die anderen Reiche von Caelira, schon seit langem immer wieder von zerstörerischen Unwettern heimgesucht. Die Stürme sind gefährlich, denn sie besitzen ein eigenes Herz. Um ihr Volk vor diesen Stürmen zu schützen, stellen sich die Sturmlinge gegen die Stürme um ihr Volk zu beschützen.

Die 18jährige Aurora ist ebenfalls ein Sturmling, zumindest sollte sie als Mitglied einer Sturmlingsfamilie eine solche sein. Doch es ist ein wohlgehütetes Geheimnis zwischen ihr und ihrer Mutter, dass sie noch keinerlei magisch Fähigkeiten besitzt, um die Stürme zu besänftigen. Dieses Geheimnis lässt sie fast in vollständiger Isolation leben. Freundschaften und Schwächen sind für die tabu. Während ihre Mutter noch immer Pavan vor den Stürmen beschützt, ist eine arrangierte Hochzeit mit Prinz Cassian aus Lock, einem mächtigen Sturmling, unausweichlich. Nur diese Verbindung ermöglicht ihnen die Zukunft ihres Volkes zu sichern. Während sich Aurora so langsam mit dem Gedanken der Hochzeit anfreundet und ihr Herz an den charmanten Prinzen verschenkt, macht sie jedoch die schreckliche Entdeckung einer Intrige, in die der Prinz verstrickt ist. Noch vor der Hochzeit flieht sie aus dem Palast, schließt sich einer Gruppe Sturmjägern an, mit dabei der junge Sturmjäger Lock, und findet Liebe an einem Ort, wo sie es nicht erwartet hätte.

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Zum Beispiel aus der Perspektive von Aurora, Cassius und Lock, aber auch von einer ‚unbekannten‘ Perspektive. Im Verlauf des Buches kommt man dahinter, um wen es sich handelt. Diese Art der Erzählung empfand ich als äußerst gelungen, da man so nicht nur einen Einblick in die Geschehnisse im Palast erhält, sondern diese möglichen Spannungsabfälle überbrückt. Der Schreibstil der Autorin ist eine imposante Mischung aus locker, leicht und düster, eben sehr den Ereignissen in der Geschichte angepasst. Allerdings schafft es die Autorin gekonnt immer mal wieder eine Prise Humor einzustreuen. Kleine Neckereien sowie große Gefühle, stimmungsvolle Atmosphären und packende Dialoge- die Autorin kann es einfach. So erschafft sie eine Art Sog, der einen gefangen nimmt und erst wieder am Ende des Buches entlässt.

Aurora, auch Rora genannt, empfand ich als Protagonistin als sehr angenehm. Sie macht eine unglaubliche Entwicklung im Verlauf des Buches durch. Zuerst erscheint sie mir als etwas naiv und vielleicht sogar als leicht eingebildet, was vielleicht daran liegen kann, dass sie in fast vollständiger Isolation aufgewachsen ist, um ihr Geheimnis zu wahren. Mir wurde das Herz schwer, wenn ich daran denken musste, wie lange sie ein solches Leben in Abgeschiedenheit nun schon führen musste. Doch ab dem Moment der Flucht macht sie eine Entwicklung zu einer selbstbewussten Frau durch. Sie liebt ihr Königreich so sehr und ist bereit vieles aufzugeben, um ihr Reich zu schützen. Man kann nicht anders als sie ins Herz zu schließen und mit ihr mitzufiebern. Die Männer, an die sie ihr Herz verschenkt, könnten unterschiedlicher nicht sein. Dem Einen schenkte sie ihr Herz völlig vorbehaltslos und wurde bitter enttäuscht, weswegen sie sich ihrem Herz beim Anderen vollkommen wiedersetzt. Aurora ist in dieser Hinsicht genauso stur wie Lock, denn beide wollen sich ihre Gefühle zueinander nicht eingestehen, was zu spannungsgeladenen Momenten führt. Lock bleibt anfangs eher noch undurchschaubar und geheimnisvoll, aber wer zwischen den Zeilen liest, der weiß in welche Richtung uns die Autorin entführt. Cassius hingegen kann ich gar nicht einschätzen. Er hintergeht Aurora, um seine eigenen Ziele zu verfolgen, aber stellenweise hatte ich das Gefühl, er wäre gar nicht so schrecklich. Ich bin gespannt wie sich die Charaktere in den weiteren Bänden noch entwickeln.

Die Welt, welche die Autorin hier erschaffen hat, ist faszinierend wie keine Zweite. Ich werde Unwetter nun mit ganz neuen Augen betrachten und mich fragen, ob Stürme in unserer Welt wohl auch ein Herz haben können. In Auroras Welt besitzen sie jenes nämlich ohne jeden Zweifel. Sie können von Magie entfacht werden, sie können ihnen entrissen werden und man kann ihre Magie für sich selbst nutzen. Die Stürme werden fast schon mit menschlichen Eigenschaften beschrieben und es haben sich mir manchmal doch die feinen Härchen aufgestellt. Wer schon mal ein richtig energiegeladenes Unwetter mit Gewittern, Sturm und Niederschlägen erlebt hat, der wird wissen wovon ich spreche. Auch die Nebencharaktere empfand ich als gut ausgearbeitet. Besonders die Erdhexe Jinx, aber auch die einzelnen Mitglieder der Stumjägergruppe konnte ich schnell in mein Herz schließen.

Das Ende wurde von der Autorin passend zur Geschichte gestaltet und ist dementsprechend sehr spannend. Man hat das Gefühl, man wäre doch erst gerade in die Geschichte abgetaucht, da ist man auch schon am Ende. Nach dem überaus fiesen Cliffhanger folgt ein Epilog, bei dem ich am liebsten sofort weiterlesen möchte. Die offenen Fragen, die sich während des Lesens ergeben, werden zum größten Teil am Ende des Buches beantwortet. Man hat jedoch das Gefühl erst am Anfang von einer großen, gewaltigen Geschichte zu stehen, als wäre dies nur der Appetizer für das anstehende Büffet gewesen. Wir müssen nun ein ganzes Jahr auf das Erscheinen des zweiten Bandes im Frühjahr 2018 warten und das wird ziemlich hart!



Die Autorin hat es geschafft eine einzigartige magische Welt zu erschaffen mit einer Protagonistin, die sich unglaublich stark entwickelt. Trotz der düsteren Stimmung schafft es die Autorin auch Humor geschickt einfließen zu lassen und dennoch den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Ich vergebe volle 5 Cookies für den Trilogieauftakt und erwarte mit Spannung den Folgeband, der schon nächstes Frühjahr erscheint, aber das dauert immer noch viel zu lange.


Ich möchte mich recht herzlich beim Oetinger Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmarks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. 

Sonntag, 21. Mai 2017

[Rez(ept)ension] "Without Worlds" von Kerstin Ruhkieck


Dies ist ein Einzelband, welcher am 31.03.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Kerstin Ruhkieck geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 350 Seiten bei einem Preis von 4,99€.


**Die Liebe stirbt zuletzt…**
Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…​


„Noch nie in ihrem Leben war Clara so glücklich gewesen wie an diesem Tag.“ (Position 35)

 

Von der Autorin habe ich zwar schon viel gehört, besonders durch ihre „Forbidden Touch“-Trilogie, aber selbst etwas von ihr gelesen habe ich bislang noch nichts. Dies ändert sich aber nun mit dieser düsteren Dystopie. Ich habe sehr große Erwartungen an diesen Einzelband, der laut Autorin keine Fortsetzung bekommen wird. Anscheinend ist das Ende sehr aufwühlend, da die Rufe nach einer solchen schon laut waren. Das spornt die Erwartungen natürlich weiter an. Den Klappentext finde ich schon vollkommen faszinierend. Ich bin gespannt wie Clara mit dieser Aufgabe als ‚roter Engel‘ umgeht, ob und wie viele Nachkommen sie schon ausgetragen hat, was das für genannte Kreaturen sind und ob sie es schafft ihrem düsteren Schicksal mit der Hilfe dieses Überlebenden zu entkommen.


Im Vordergrund befindet sich eine junge Frau, mit langen hellblonden Haaren und einem langen, roten, wehenden Kleid, welches ich als perfekte Umsetzung zum Klappentext sehe. Die Frau hat uns den Rücken zugewandt, sodass ihr Aussehen größtenteils der Fantasie der Leser überlassen bleibt. Im Hintergrund ist ein hohes Gebäude mit vielen Fenstern zu sehen, welches wohl das Hotel darstellen soll. Es liegt ein wenig im grau-schwarzen Nebel, der Hintergrund ist ebenfalls grau und farblos. Das Cover wird umrandet von einer dunkleren Linie. Der Titel ist im unteren Drittel platziert, darunter das Logo. Die Umsetzung zum Klappentext gefällt mir wahnsinnig gut. Alleine durch das Cover kommt die düstere Stimmung super rüber. Ich bin also ein riesen Fan davon!


Die Geschichte spielt in einer dystopischen Zukunft, deren Außenwelt komplett zerstört wurde, als die Sonne alles und jeden mit ihren Strahlen verbrannte während die Erde aufbrach und sich die Kreaturen ihren Weg an die Oberfläche erkämpften. Die Kreaturen haben keinen bestimmten Namen, heißen nur ‚Kreaturen‘, und bevölkern die Erdoberfläche. Clara, unsere Protagonistin, konnte sich retten und führt nun ein Leben als ‚Roter Engel‘ in dem einzig intakten und hohen Gebäude der Umgebung, der Sonnenuhr. Das heißt im Klartext sie ist eine Prostituierte, welche Kinder für die Opferkämpfer austragen soll, welche sich den Kreaturen stellen um so viele wie möglich niederzumetzeln. Eigentlich wurde sie jedoch als Krankenschwester ausgebildet, allerdings hat noch nie ein ‚Roter Engel‘ je eine Wunde versorgt. Clara lebt also in einer trostlosen Welt, gefangen in einem Hotel mit einer unmenschlichen Hierarchie. Das erste Kapitel hat mich ins kalte Wasser geworfen, weil es sehr ‚krass‘ zu lesen war. Wer das Buch ebenfalls gelesen hat, der weiß vielleicht wovon ich spreche. An alle anderen: Wenn man schon nach den ersten Seiten eines Buches mit den Tränen kämpfen muss, dann weiß man, dass es eine emotionale Achterbahn werden wird. Der Schreibstil war hervorragend, mitreißend und klar, brutal ehrlich und emotional.

Clara konnte mich als Protagonistin zuerst nicht so recht überzeugen. Sie war innerlich leer und wenn sie etwas fühlte, dann war es Wut. Doch je mehr ich mit ihr Zusammen durchstand, desto mehr habe ich sie in mein Herz geschlossen. Sie hatte schon vor der Katastrophe mit ihren Gefühlen zu kämpfen und die Schatten der Vergangenheit verfolgten sie immer noch. Sie ist so stark auf ihre eigene Art und Weise. Ein kleines Manko, was zum Abzug eines halben Cookies geführt hat, war aus dem einfachen Grund, dass sich anfangs mit Clara nicht so klar kam und sie manchmal so furchtbar egoistisch handelte. Natürlich habe ich selbst keine Ahnung wie ich mich entwickelt hätte, wäre ich in dieser Welt und der Gesellschaft der Sonnenuhr aufgewachsen, aber sie hat für andere kaum Empathievermögen, bemängelt dies aber bei anderen und suhlt sich dann in ihrem Leid.

Doch dann ändert sich alles für sie, als sie außerhalb der Sonnenuhr Männer entdeckt. Als Kian in ihr Leben tritt, gibt sie alles um ihm näher zu kommen. Er weckt Gefühle in ihr, die sie fast schon verloren geglaubt zu haben. Ob sie ihm allerdings näher kommt, das müsst ihr dann selbst lesen, allerdings fand ich die Darstellung der Autorin als sehr realistisch. Es läuft nämlich meist nicht so ab wie man es sich erträumt. Die Dystopie ist jedenfalls nichts für schwache Nerven! Die Sex-Szenen waren zum Teil schon sehr grenzwertig und detailliert, weswegen ich die Empfehlung vom Verlag für 16 Jahre nur unterstützen kann. Die Dystopie ist für mich wirklich einzigartig. Die Autorin beschreibt überraschend direkt wie schrecklich sich die Welt zum Schlechtesten entwickeln kann und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund, lässt keinen menschlichen Abgrund aus und beinhaltet einen Schockmoment nach dem Anderen. Das E-Book beschreibt umfassend was passiert, wenn die falschen Menschen an die Macht kommen und ihre Machtposition schamlos ausnutzen, wie wenig Menschlichkeit den meisten erhalten bleibt in Zeiten der größten Not und wie gigantisch tief menschliche Abgründe sein können. Es gibt keine Verschönerungen, keine Umschreibungen, sondern nur die nackte, kalte Wahrheit. So eine Dystopie habe ich noch nie gelesen und werde es wahrscheinlich auch nicht mehr lesen. Das ist für mich durchaus positiv, da ich vorherige Dystopien nun mit ganz anderen Augen sehe. Da lief vieles runder, was eigentlich hätte von mir kritischer betrachtet werden müssen. Ich werde die nächsten Dystopien nun kritischer lesen.

Das Ende empfand ich als mehr als gelungen. Zwar hatte ich mir für Clara ein glücklicheres Ende gewünscht, aber so wie es endet ist es absolut stimmig. Ein anderes Ende hätte nicht zur Geschichte gepasst und so düster es auch sein mag, ich bin froh dass die Autorin diesen mutigen Schritt gegangen ist. Viele Leser wünschen sich für die Figuren ein Happy End, auch wenn es gar nicht zur Geschichte passt, einfach weil sie das gerne lesen. Ich mag auch Happy Ends, aber ich sehe auch wo die angebracht sind und wo nicht. Von daher hat die Autorin alles richtig gemacht und zwar absolut alles. Ich war am Ende schockiert, betroffen und melancholisch. Ich habe mit Clara gelitten und den Epilog mit Tränen in den Augen beendet. In meinem Kopf spinne ich die Geschichte noch etwas weiter, denn Claras Leben ist ja nicht mit dem Ende des Buches vorbei.


Ich kann das E-Book absolut empfehlen, allerdings ist es nichts für Leser mit schwachen Nerven. Clara lebt in einer düsteren, trostlosen Welt, die sich vollkommen von unserer heutigen Welt unterscheidet. Die Autorin beschreibt eine Welt mit menschlichen Abgründen und ohne Happy End, was absolut passend zur Geschichte ist. Wer gerne mal etwas ‚anderes‘ lesen möchte, eine Liebesgeschichte die keine ist, dem kann ich das Buch absolut empfehlen. Ich vergebe 4,5 Cookies für die einzigartige Dystopie, die mich noch lange beschäftigen wird.


Ich möchte mich ganz herzlich beim Dark Diamonds Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.


Samstag, 20. Mai 2017

[Rez(ept)ension] "Seday Academy 04- Gefangene der Finsternis" von Karin Kratt


Dies ist der vierte Band einer mindestens 6-bändigen Reihe, welcher am 28.05.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Karin Kratt geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 397 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Bislang sind laut Autorin in der Reihe 6 Bände geplant, allerdings könnten es auch locker 10 Bände werden, wenn sich die Reihe gut verkauft. Wie viele Bände die Reihe bekommen wird steht also noch nicht endgültig fest und hängt von den Verkaufszahlen ab. Die Autorin schreibt aktuell am nächsten 5. Band der Reihe, aber ein Erscheinungsdatum ist bisher noch nicht bekannt.


**Nur die wahre Liebe kann die Finsternis verdrängen**
Endlich hat Cey erkannt, welche Gefahr auf alle J’ajal dieser Welt zukommt. Doch noch immer sind sie und ihre Freunde weit davon entfernt, die Finsternis abwenden zu können. Während sie alles daransetzen, ihre Feinde zu bekämpfen, fällt ausgerechnet Xyen, Ceys attraktiver und einfühlsamer Mentor aus der Seday Academy, in die Hände ihrer Widersacher. Aber Cey ist nicht bereit den einzigen Mann zu verlieren, den sie ihrer dunklen Vergangenheit zum Trotz je lieben könnte – auch wenn diese Liebe gegen alle Gesetze ihrer Welt verstößt…

„Eine einzelne Träne kullerte über die Wange des jungen Mädchens, es hob jedoch nicht die Hand, um sie hinfort zu wischen.“ (Position 36)

 

Meine Erwartungen zum nun schon vierten Band der Reihe sind wieder sehr hoch, da mich die vorherigen Bände durchweg begeistern konnten. Ich freue mich jedes Mal über alle Maße, wenn ein neuer Band angekündigt und veröffentlicht wird. Inzwischen weiß man auch, was man ungefähr erwarten darf. Jeder Band ist ein Garant für Geheimnisse, Spannung, Liebe, Freundschaft, genial ausgearbeitete Charaktere und unvorhersehbare Plottwists. Ich erwarte vom vierten Band nicht mehr und nicht weniger, als ich auch von den letzten Bänden erwartet habe. Es soll mich umhauen, gefangen nehmen und mich begierig, auf den nächsten Band, zurücklassen.


Das Cover des vierten Bandes passt hervorragend zu denen der Vorgänger. Zusammen ergeben die Cover ein stimmiges Bild und es fällt sofort auf, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt. Das Cover ist in Magentatönen gehalten und wirkt auch hier wieder, zusammen mit den verschiedenen Abstufungen der Farbe, welche manchmal bis hin ins Schwarze verlaufen können, sehr düster und dennoch irgendwie ‚mädchenhaft‘. In der oberen Hälfte des Covers sieht man eine hübsche junge Frau die uns von der Seite anschaut. Dabei sieht sie den Leser direkt aus ausdrucksstarken Augen an, die dabei so wirken, als sähen sie direkt in uns hinein. Ihre Lippen sind rot sowie leicht geöffnet. Auch auf diesem Cover lächelt die junge Frau nicht. Ihre schwarzen langen Haare sind auf der linken Seite gelockt, die Haare auf der anderen Seite sind verborgen. Es scheint so, als trage sie um ihren Hals ein schwarzes Band, welches sehr passend zum Untertitel gewählt wurde. In der unteren Hälfte des Bildes befindet sich der wunderschön geschlungene Titel, darunter der Untertitel und darunter wiederum das Verlagslogo. Im Hintergrund des Titels kann man wieder viele Gebäude ausmachen, welche wie Hochhäuser wirken und wohl die Akademie darstellen sollen. Diese ist dieses Mal klar und deutlich erkennbar, kein Nebel umgibt sie.


Es geht schon in Runde vier mit der Seday Academy, rund um die Welt der J’ajal und der außergewöhnlichen Cey! Ich habe mich riesig auf den vierten Band gefreut und die Wartezeit zwischen dem dritten und vierten Band kam mir ewig vor, dabei waren es nur zwei Monate! Band drei endet mit einem Cliffhanger jenseits von Gut und Böse, da es praktisch mitten in der Handlung endet, weil der Verlag die ursprünglichen Bände aufgrund ihrer Länge in der Mitte teilen musste. Nachdem ich endlich weiterlesen durfte kann ich meine Worte nur nochmal wiederholen: Wenn es euch irgendwie möglich ist, dann lest Band drei und vier hintereinander. Die Handlung beginnt im Prolog mit einem Rückblick auf Ceys junges Leben bei Astan. Er gibt somit tiefe Einblicke in ihre Vergangenheit, in ihre Gefühlswelt und zeigt im Ansatz die Gründe für ihr jetziges Verhalten. Ich hoffe sehr, dass wir noch viel mehr solcher Einblicke erhalten. Anschließend knüpft die Handlung auch in diesem Band nahtlos an die Handlung des vorherigen Bandes an.

Wie immer erfolgt an dieser Stelle ein Lob für den Schreibstil der Autorin, denn er schafft es immer wieder mich spielend leicht bei der ersten Zeile abzuholen, mich komplett einzunehmen und dann erst wieder nach dem Ende des Buches loszulassen. Ich hätte das Buch auch dieses Mal wieder in einem Rutsch durchgelesen, wäre da nicht die Klausurphase gewesen. Die Bücher schaffen es immer wieder, dass man regelrecht durch die Seiten fliegt. Der vierte Band war wieder actionreicher als der Vorgänger, enthielt aber auch ruhige Passagen. Die im Klappentext angekündigten Ereignisse geschehen jedoch sehr weit hinten im Buch, weshalb mir der Klappentext etwas zu weit vorausgreift.

Cey, unsere Protagonistin, entwickelte sich ab dem zweiten Band immer mehr und im dritten Band waren die Veränderungen nun deutlich sichtbar. In diesem Band ist sie fast schon aufgeschlossen. Sie hat eine unglaubliche Wandlung durchgemacht von einem verschlossenen, sturen zu einem offenen, nachdenkenden Wesen. Sehr positiv aufgefallen ist mir dieses Mal, dass Ceys Gefühle stark im Fokus stehen. Nicht nur die anderen Sedays, sondern auch der Leser kann ihre Gefühle regelrecht greifen. Diese Veränderungen geschahen nicht von heute auf Morgen, wie gesagt es brauchte dazu zwei Bände, und das ist absolut realistisch und entsprechen Ceys Charakter. Vertrauen dominiert nun ihr Wesen. Ihr Team ist ihr unglaublich wichtig, ebenso wie Xyen und Nathan. Inzwischen erhalten wir nun auch immer mehr Informationen aus ihrer Vergangenheit bezüglich ihrer Fähigkeiten, ihrer selbsternannten Familie alias ihren ‚Brüdern‘, ihrer Aufgabe als Wächter und nun sogar ein wenig aus ihrer ‚Kindheit‘. Das Puzzle Cey setzt sich Teil für Teil mehr zusammen und ich denke, dass wir mit diesem Band ein weiteres großes Stück hinzufügen können. Auch wenn immer noch wichtige Teile fehlen, wie ihre düstere Vergangenheit oder ihre wahre Familie, fehlen, so kann man sie inzwischen doch sehr gut einschätzen. Cey ist zwar immer noch Cey, was sich besonders im letzten Drittel des Buches zeigt, aber sie wirkt nun wie eine bessere Version von sich selbst. Leider hat sie auch in diesem Band wieder einen mentalen Aussetzer, allerdings ist das bei weitem nicht das Schlimmste, was ihr dieses Mal wiederfährt.

Wie wir ja bereits aus den vorherigen Bänden wissen, führt Cey nun eine mehr oder weniger körperliche Beziehung zu einem Seday aus ihrem Team, näherte sich aber auch immer mehr ihrem Mentor Xyen an. Die Entwarnung für eine Liebesdreiecksgeschichte kam prompt, denn Monogamie ist zwischen Sedays sehr selten. Mit dieser Erklärung bin ich auch absolut zufrieden, denn nur weil Monogamie bei unserer Gattung ‚Mensch‘ so ist, muss es ja nicht auch bei Sedays so sein. Ich glaube ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Xyen und Cey inzwischen sehr gut von ihren Gefühlen zueinander wissen. Ich habe sehr mit den beiden mitgelitten, denn sie haben immer noch nicht Ernst gemacht, was aber von Ceys Seite aus gewisse Gründe hat. Ich wünsche mir allerdings für die Folgebände endlich eine Wende der Dinge, auch wenn ich nach wie vor positiv gestimmt bin, dass die Liebesgeschichte mehr im Hintergrund der Geschehnisse steht und die Autorin auch ohne Liebesdrama versteht ihre Leser zu fesseln. Wo bekommt man das noch geboten?

Zuallererst erfahren wir, was es mit dem Gemälde am Ende des letzten Bandes auf sich hat. Doch Cey muss sich auch mit einer Teamprüfung mit Jari, Dragon und Sky rumschlagen, um ihre Fähigkeiten als Anführer zu beweisen. Natürlich kommt sie auch in diesem Band wieder ihrem Wächter-Job nach, allerdings überschlagen sich irgendwann die Ereignisse, sodass sie sich mit ihren Brüdern und dem Anführer der Dämonen auf die Suche nach der neuen Bedrohung macht. Währenddessen gerät Xyen mit zwei Teamkollegen in einen Hinterhalt. Cey versucht daraufhin alles, was in ihrer Macht steht, um Xyen zu retten. Doch kommt sie rechtzeitig? Die Handlung ist in diesem Band absolut einmalig. Während es am Anfang noch, für die Verhältnisse von Cey, recht ruhig daher geht, so kommt es am Ende für Cey echt knüppelhart. Ich habe wirklich mit ihr mitgelitten, denn sie bekommt eine Strafe auferlegt, bei der selbst mir der Atem gestockt hat. Diese Strafe sehen wir allerdings nicht aus ihrer Sichtweise, sondern aus Xyen und für einen kurzen Moment dachte ich, wir hätten sie verloren. Man war das emotional! Die Autorin schafft Wendungen wie keine zweite einzubauen, bei denen es einem die Fußnägel hochrollt. Dieses Gefühl für die richtige Zeit einer Offenbarung liegt der Autorin. Natürlich bleiben noch immer Fragen offen, aber damit konnte ich während des Lesens ganz gut leben.

Dies gilt jedoch nicht für das Ende! Es gibt zwar keinen so großen Cliffhanger wie im Band zuvor, allerdings scheint am Ende doch alles irgendwie perfekt. Besser: Es scheint sogar alles auf einem Weg zu sein, der Cey über kurz oder lang sehr glücklich machen würde. Doch mit dem letzten Absatz macht die Autorin alles zunichte! Wirklich alles, alles, alles, alles. Ich saß fassungslos vor meinem Kindle und kam nicht darauf klar, dass hier das E-Book bereits zu Ende sein sollte. Sowas gehört verboten! Besonders, wenn nicht mal bekannt ist, wann der nächste Band erscheinen wird. Ich möchte so gerne wissen, was Cey darüber denkt und wie es ihr damit geht. Argh! Ich möchte bitte jetzt Band fünf haben und wenn möglich noch drölftausend weitere Bände!


Der vierte Band der Seday Academy Reihe macht wieder alles richtig. Er ist ein wenig actionreicher als sein Vorgänger, aber wir erfahren auch sehr viel von Ceys Gefühlen und bekommen sogar einen kleinen Einblick in Ceys ‚Kindheit‘. Es werden wieder ein paar Geheimnisse gelüftet und das Cey-Puzzle wird immer mehr vervollständigt. Die Welt der Autorin hat noch sehr viel mehr zu bieten, das wird einem spätestens in diesem Band bewusst. Auch die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam, steht aber nach wie vor nicht im Fokus. Zwar gibt es dieses Mal keinen großen Cliffhanger, allerdings schafft es das Ende auch so, dass man sofort weiterlesen möchte. Ich vergebe hiermit 5 Cookies und hoffe, dass schon ganz bald das Erscheinen vom nächsten Band angekündigt wird. Falls ihr die Reihe noch immer nicht begonnen haben solltet, dann kann ich euch die E-Box von ganzem Herzen empfehlen!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley sowie dem Dark Diamonds Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

[Mein SuB kommt zu Wort] Der Conny-SuB erzählt im Mai 2017

Hallo ihr Lieben ♥!

Mein Name ist Conny-SuB und ich komme ab nun jeden Monat mal zu Wort! Wie spannend!
Wie? Was? Ich zitiere einfach mal Anna-SuB:

„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist hier (KLICK) bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.

Die 3 Dauer-Fragen, die sich direkt an den SuB richten:

1) Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?
Es liegen auf meinen Stapeln (Print& E-Book) noch immer stolze 621 Bücher!
Da hat sich nichts getan, da ja auch keine neuen Bücher bei Conny in den letzten 5 Tagen eingezogen sind. Conny hat mich meinen April-Post erst ganz spät schreiben lassen *grummel*, aber immerhin durfte ich noch. Gesunken ist unsere Anzahl allerdings auch nicht, aber ab Mitte nächster Woche hat Conny dann wieder etwas mehr Lesezeit *Stapel drück*!

2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Diese drei Schätze sind dieselben wie vor 5 Tagen*lalala*. Falls ihr meinen verspäteten April-Post allerdings verpasst habt, dann hier nochmal kurz wie die Bücher zu mir fanden:
"Spiegelstaub" gibt es jetzt gerade im Kindle-Deal, "Oblivion-Lichtflüstern" gab es quasi als 'Geschenk' von Connys Mama weil sie keine Versandkosten bezahlen wollte und "Stormheart 01- Die Rebellin" ist ein funkelnagelneues Rezensionsexemplar. Ich bin also glücklich :).Trotz diverser Projekte werde ich also immer noch gut gefüttert *hahaha*.

3) Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?


Conny hat als Letzes "Seday Academy 04- Gefangene der Finsternis" von Karin Kratt (KLICK) beendet, irgendwann Anfang Mai. Das ist echt bitter.
Das E-Book war ein Rezensionsexemplar vom Verlag und Conny hat sich so unglaublich sehr darauf gefreut! Wäre ihr nicht das Lernen dazwischen gekommen, sie hätte es wohl an einem Stück verschlungen. So habe ich es in zwei Sitzungen quasi aufgesaugt. Ich musste es einfach zur Seite legen, denn ich wusste sonst käme ich nicht zum Lernen und zwischen zwei großen Prüfungen hat sie es dann inhaliert. Conny mochte es genauso sehr wie die Vorgänger in der Reihe. Zwar kam die Action erst etwas später, aber das Ende war so unglaublich gut und - ... Moment mal. Conny bekommt gerade einen kleinen Anfall, weil sie einfach nicht in Erfahrung bringen kann, wann der nächste Band der Reihe erscheint. Ohje, jetzt sitzt sie mit Schokolade in der Ecke. Sagen wirs mal so: Conny treibt das Warten auf die Folgebänder in den Wahnsinn :D.



Die 4. Frage
20.04.2017: Lieber SuB, bei welchen Büchern von dir denkst du, dass sie deinen Besitzer zum Weinen bringen werden und warum? (Herzschmerz oder das Thema Sterben oder ein Reihenabschluss oder oder?)
Gleich nachdem ich die Frage gelesen hatte, habe ich mich mit Taschentüchern bewaffnet und habe mich zu Conny rüber gestapelt. Gemeinsam haben wir meine Stapel durchgesehen und uns für sehr viele Bücher entschieden. Wir sind ja ein sehr hoher SuB und von daher liegt hier sehr viel Tränen-Potential gestapelt. Conny und ich haben uns schlussendlich auf 6 Bücher geeinigt, die wir euch nun etwas genauer vorstellen wollen. Es sind alles Reihenfortsetzungen, deren vorheriger Band/ Bände mir wahnsinnig gut gefallen hat/ haben. Conny erzählt euch nun, warum sie bei den Büchern wohl weinen wird. Schon beim Diskutieren kamen die ersten Tränchen ♥. Meine arme Besitzerin, wir Bücher können schon manchmal ganz schön viele Emotionen bei ihr hervorrufen :D.


"Die Königliche"
Nachdem ich Band 1 vor zwei Jahren begonnen und zur Seite gelegt hatte, habe ich ihn letzten Monat dann doch noch beendet. In einem Rutsch, nachdem mich die Geschichte so richtig mitreißen konnte. An so manchen Szenen schwammen meine Augen in Tränen, da mir die Protagonistin Katsa so ans Herz gewachsen war. Der dritte Band führt die Geschichte nun weiter, aus der Sicht von Bitterblue. Ich weiß ganz genau, dass sie es schwer haben wird und ich hoffe auf ein Wiedersehen mit Katsa. Der Umgang der Beiden miteinander, die Ereignisse die sie einst zusammen schweißten, ... eine Szene wird mich bestimmt berühren ;).

"Night School 05- Und Gewissheit wirst du haben"
Vor dem Abschlussband der Reihe drücke ich mich schon ewig und drei Tage, da ich mich von dieser Welt noch nicht verabschieden möchte... allerdings müsste ich dann doch so langsam mal. Der vierte Band endet an einer Szene, bei der ich geweint habe. Wenn Band fünf auch nur ungefähr dort wieder einsetzt, dann werde ich schon auf den ersten paar Seiten weinen. Fakt ist aber, dass ich hier bereits in jedem Band weinen musste und deswegen werden auch hier meine Augen nicht trocken bleiben.

"Dark Elements 03- Sehnsuchtsvolle Berührung"
Mit der Protagonistin Layla habe ich so sehr mitgelitten. Ich mag sie echt gerne und ihr Schicksal ist mir wichtig. Das Ende vom zweiten Band war regelrecht schockierend! Ich weiß wirklich nicht, wie sie die Ereignisse im dritten Band verarbeiten soll. Fakt ist auch, dass sie eine Entscheidung treffen muss und unweigerlich einem Jungen das Herz brechen wird. Und das wird mir das Herz brechen, denn egal wie sie sich entscheidet, ich mag beide Jungs sehr gerne. Und das bedeutet: Tränen.

"Legend 03- Berstende Sterne"
Wer die Bücher gelesen hat, der kann sich an das zerstörerische Ende des zweiten Bandes erinnern, bei dem eine kleine Welt für mich zusammen gebrochen ist. Ich schiebe den dritten Band schon ewig vor mich hin, nicht aus dem Grund weil die Reihe schlecht ist, sondern weil sie so gut ist. Ich möchte gar nicht wissen, WIE schlimm es für die Charaktere weiter geht. Ich habe sie so sehr lieb gewonnen, ihnen soll es nicht schlecht ergehen. In meinem Kopf gibt es unzählige Variationen davon, wie es für die beiden endet und wenn ich ehrlich bin: Keine endet für mich so, dass alle glücklich werden. Neiiiiiiin. Tränen.

"Sternendiamant 04- Die Prinzessin des Lichts"
Der Abschlussband der Reihe wird für mich echt emotional. Ich möchte mich von dieser schönen Welt noch nicht verabschieden. Die Charaktere sind alle so schön ausgearbeitet und müssen sich im Finale nun dem Bösen stellen. Ich hoffe sie schaffen es alle! Die Autorin haut so gerne Plottwists raus, da kann man sich nie so sicher sein :D. Egal wie, am Ende muss ich Tschüss sagen und das wird unweigerlich zu Tränen führen.

"Arkadien brennt"
Den ersten Band habe ich ja mehr oder weniger mit Klassenkameradinnen gelesen und er war stellenweise echt actionreich. Das Ende hat mich seelisch ein wenig zerstört weil viele Menschen ihr Leben lassen müssen. Wenn der Auftakt schon so emotional war, wie soll ich die Folgebände dann überleben :D?! Hier muss ich mir auf jeden Fall Taschentücher bereitstellen.


Puh, da hat Conny aber viele gute Gründe und Bücher aufgelistet. Mal sehen, ob Conny dann auch tatsächlich bei den einzelnen Büchern weinen muss. Aber ganz unter uns: Conny ist eh so nah am Wasser gebaut, da fließen beim Lesen regelmäßig die Tränen ;).

Liebe Grüße eurer Conny-SuB ♥

Donnerstag, 18. Mai 2017

[Neue Bookies] Neuzugänge im April #2

Huhu ihr Lieben,

heute stelle ich euch meine nächsten Neuzugänge aus dem April vor! Im vorherigen Neuzugängepost (KLICK) habe ich euch meine ersten Impress-Neuzugäng für diesen Monat gezeigt.
Heute habe ich für euch die Bücher einer spontanen Bücher-Thöne-Bestellung, welche noch von VOR meinem Projekt 6 Bookies stammt. Hauptbestellgrund war dieses Mal ein Kinderbuch, von dem ich schon oft nur Gutes gehört habe. Zudem habe ich noch Reihenfortsetzungn dazu gekauft, um keine Versandkosten bezahlen zu müssen ;D. Natürlich ist das nur eine Ausrede, aber eine ziemlich gute, wie ich finde. Ich freue mich demnach total über meine Neuzugänge ♥. 
Hier nun also meine 3 Bücher, davon alle 3 als Print.

 

„Monday Club 02- Der zweite Verrat“ von Krystyna Kuhn// 16,99€ HC// Band 1 von 3(!)// ISBN: 978-3-7891-4062-4// Quelle
Achtung Spoiler!
Du wirst die Nächste sein!“ Faye bekommt die letzten Worte von Virginia Donnelly, die Liz‘ rechte Hand war, einfach nicht mehr aus dem Kopf. Schwebt sie wirklich in solcher Gefahr? Alles deutet darauf hin, denn plötzlich behauptet ihre Tante Liz, Faye leide unter Epilepsie . Epilepsie – wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez. Und beide sind tot. Aber steckt tatsächlich der mächtige Monday Club hinter allem? Die Menschen, die sie seit ihrer Geburt kennt? Das behauptet jedenfalls der gutaussehende Luke, dem sie sich in ihrer Verzweiflung anvertraut. Und Faye wird auf einmal klar, dass sie unbedingt alles daran setzen muss, um hinter die Machenschaften des Monday Clubs zu kommen. Der zweiter Band der Trilogie "Monday Club" von Krystyna Kuhn.
Den ersten Band der Trilogie habe ich sehr gerne gelesen und fand ihn hervorragend geschrieben! Es war ein richtiges Highlight-Buch. Ich konnte also nicht anders als bei diesem Schnäppchen zuzugreifen. Allerdings habe ich mal aufgeschnappt, dass die Autorin anscheinend schwerer erkrankt sein und es ist fraglich, ob der dritte Band bei Oetinger veröffentlicht wird. Das wäre sehr schade! Die Autorin ist auch super nett, ich hatte mal ganz kurz das Vergnügen auf der FBM mit ihr :). Weiß da vielleicht jemand etwas genaueres?

„The School for God and Evil 02- Eine Welt ohne Prinzen“ von Soman Chainani// 16,99€ HC// Band 2 von 3// ISBN: 978-3-473-40141-3// Quelle
Achtung Spoiler!
Agatha und Sophie kehren an die Schule der Guten und Bösen zurück, doch dort ist nichts mehr, wie es war. Statt Gut gegen Böse heißt es nun: Mädchen gegen Jungen! Prinzessinnen aller Märchenkönigreiche haben ihre Prinzen vor die Tür gesetzt und regieren allein. Das wollen sich die Prinzen natürlich nicht bieten lassen - und greifen an! Was die Mädchen nicht ahnen: Die größte Gefahr lauert mitten unter ihnen ...
Der erste Band steht zwar noch ungelesen im Regal, aber da die liebe Lisa von Book&Senses/ MissWatson (KLICK) vor gefühlten Ewigkeiten so vom ersten Band geschwärmt hat, musste ich einfach zugreifen. Die Reihe wird gut, das habe ich im Gefühl ♥. Auf Englisch wird es bald noch ein "4. Band" bzw. ein Spin-Off oder so etwas ähnliches geben. In derselben Welt startet anscheinend eine neue Geschichte (KLICK). Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt ;).

„Der Baum der Erinnerung“ von Britta Teckentrup// 12,95€ HC// Einzelband// ISBN: 978-3-8458-0184-1// Quelle
Kann man Erinnerungen bewahren? Dieses Buch gibt „ganz leise“ die Antwort. Als es für den Fuchs Zeit wird, Abschied zu nehmen, versammeln sich die Waldtiere, um sich an gemeinsame Erlebnisse zu erinnern – und zu trauern. Doch dann bemerken sie ein zartes Pflänzchen, das aus dem Boden sprießt und schließlich zu einem prächtigen Baum heranwächst: im Andenken an ihren treuen Freund.
Dieses Kinderbuch war der Hauptgrund, warum ich die Bestellung überhaupt getätigt habe ;). Aufgrund meines ersten Blockpraktikums im Rahmen meiner Erzieherausbildung habe ich mich viel mit dem Thema Kinderbücher beschäftigt und einen ganzen Haufen an guten Büchern gefunden. Dieses Buch war etwas zu traurig für meine Aktion, aber nun hat es doch noch seinen Weg zu mir gefunden. Es ist eine absolute Leseempfehlung- nicht nur für Kinder! Mir kamen tatsächlich die Tränen. Es ist super schön gemacht ♥. Das Buch werde ich mir für meinen Beruf später nochmal für meine Einrichtung zulegen.

Lest ihr auch manchmal Kinderbücher :)? Wenn ja, aus welchem Grund und wenn nein, wieso nicht?

Montag, 15. Mai 2017

[Mein SuB kommt zu Wort] Der Conny-SuB erzählt im April 2017 (NACHTRAG)

Hallo ihr Lieben ♥!

Mein Name ist Conny-SuB und ich komme ab nun jeden Monat mal zu Wort! Wie spannend!
Wie? Was? Ich zitiere einfach mal Anna-SuB:

„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist hier (KLICK) bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.

Die 3 Dauer-Fragen, die sich direkt an den SuB richten:

1) Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?
Insgesamt liegen auf meinen Stapeln (Print& E-Book) stolze 621 Bücher!
Puh, ich werde immer dicker und runder...! Im April ist Conny zwar dank ihrer Ferien und dem Urlaub etwas mehr zum Lesen gekommen, aber danach hatte sie gar keine Zeit mehr :(. Deswegen sind wir jetzt auch schon im Mai und unser Beitrag für April kommt erst jetzt! Pah!
*Conny murmelt Entschuldigungen im Hintergrund*
*Seuftz* Ich bin ein viel zu gütiger SuB... Wir sind ja froh, dass Conny uns überhaupt liest.

2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Diese drei Schätze gehören alle zu den Mai-Neuzugängen! Dann habe ich zwar für den Mai nichts mehr zum Vorstellen, aber was solls ;).
"Spiegelstaub" gibt es jetzt gerade im Kindle-Deal, "Oblivion-Lichtflüstern" gab es quasi als 'Geschenk' von Connys Mama weil sie keine Versandkosten bezahlen wollte und "Stormheart 01- Die Rebellin" ist ein funkelnagelneues Rezensionsexemplar. Ich bin also glücklich :).Trotz diverser Projekte werde ich also immer noch gut gefüttert *hahaha*.

3) Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?


Conny liest gestern das Rezensionsememplar "Call it magic 02- Feentanz" von Cat Dylan (KLICK) und ist richtig langsam!
Sie betont zwar immer wieder, dass es nicht am Buch liegt, aber sie schafft es abends einfach nicht mehr pünktlich ins Bett. Tzzz... sie beschäftigt sich lieber mit den Schulbüchern. Dafür hat sie schließlich Zeit zum Lesen! Dabei ist dieses Buch viel interessanter, das sagt sie sogar selbst. Conny mochte den ersten Band der Reihe sehr, sehr gerne und hat sich riesig über den Folgeband gefreut. Hoffentlich hat sie bald wieder etwas Zeit übrig, um sie sinnvoll in gute Bücher zu investieren. Conny murmelt immer 'Juni, Juni' vor sich hin. Ich bin gespannt wann wir unsere Conny bald wieder ganz für uns haben werden...



Die 4. Frage
20.04.2017: Lieber SuB, zeige uns doch mal dein dickstes und dein dünnstes Buch!
Hehehe! Diese Frage ist doch tatsächlich von meiner Besitzerin gestellt worden. Da ist sie ganz schön stolz drauf. Natürlich ist es ihr peinlich, dass sie den Beitrag so lange geschoben hat, gerade da es eine Frage von ihr ist, aber sie hat sich dann mit Feuereifer in uns Bücher gestürzt und das dünnste und dickste Buch ermittelt. Zum Glück gibt es gute Buchverwaltungsprogramme, sonst wären wir bei unserer Größe wohl hoffnungslos verloren gewesen *unschuldig schau*.

Hier sind sie nun aber:
Jap. Beide Bücher sind Bücher aus dem E-SuB. Nicht mal mein dickstes gedrucktes Buch ("Seelen") ist so dick wie "Hope& Despair: Alle Bände in einer E-Box!". Diese E-Box vereint die drei Bände der Trilogie in einem E-Book. Natürlich ist das Buch mit 998 Seiten ein fetter Schinken! Das sind fast tausend Seiten und wäre als Buch sicherlich sehr dick :o. Damit hätte ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet, Conny ebenso wenig, und hatte eben besagtes Buch "Seelen" eher auf dem Schirm. Was für eine Überraschung! So ging es mir auch mit meinem dünnsten Buch auf den Stapeln. Ich dachte es wäre ein ganz schmales Taschenbuch, aber ich habe die E-Shorts vergessen :D. So kommt es, dass mein dünnstes 'Buch' "Obsidian: Daemon& Katy. Wahnsinnig und verrückt" tatsächlich nur schmale 10 Seiten beträgt. Zählt das für euch überhaupt noch als Buch? Ich als SuB zähle es dazu. Für mich sind alle Bücher gleich ;). Habt ihr auch schon mal nach dem dünnsten/ dicksten Buch in eurem Regal geschaut? Conny interessiert sowas ja sehr.

Liebe Grüße eurer Conny-SuB ♥

Samstag, 13. Mai 2017

[Neue Bookies] Neuzugänge im April #1

Huhu ihr Lieben,

heute stelle ich euch meine ersten Neuzugänge aus dem April vor! Im vorherigen Neuzugängepost (KLICK) habe ich euch meine letzten Neuzugäng aus dem März gezeigt. Das war dann auch alles für den März und wir können uns endlich im Mai dem April widmen ;).
Die ersten Bücher des Monats stammen komplett aus dem Impress Verlag ♥! Zwei E-Books musste ich einfach vorbestellen da mir entweder der Vorgänger oder die Leseprobe so gut gefallen haben und eines konnte ich günstiger ergattern. Ich liebe die Impress Bücher und auch wenn ich im April wieder mehr zum Lesen gekommen bin, so habe ich doch mal wieder mehr gekauft als gelesen *hahaha*. Ihr kennt das ja inzwischen von mir. SuB? Was ist ein SuB :,D?!
Hier nun also meine 3 Bücher, davon alle 3 als E-Book.

 

„Die Elite 02- Fire“ von Vivien Summer// 3,99€ E-Book// Band 2 von 4// ISBN: 978-3-646-60338-5// Quelle
Achtung Spoiler!
**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**
Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…
Eine Vorbestellung auf die ich mich super freue! :) Das E-Book werde ich dann im Juni mit dem dritten Band verschlingen, nachdem ich endlich alle Arbeiten hinter mir habe. Ich freue mich schon sehr darauf. Band 1 fand ich vielversprechend und ich bin gespannt wie es mit den Charakteren weiter geht.

„Isle of Gods- Die Kinder von Atlantis“ von Alia Cruz// 3,99€ E-Book// Einzelband// ISBN: 978-3-646-60309-5// Quelle
**Nur die Stärksten des Landes dürfen um deine Hand anhalten…**
Um sich selbst vor dem Aussterben zu bewahren, entsandten die griechischen Götter einst fünf direkte Nachkommen auf die versunkene Insel Atlantis. Dort sollten sie bis zu ihrem Erwachsenenalter ein behütetes Leben führen, um sich nach dem Eintreten ihrer göttlichen Fähigkeiten mit den Stärksten der Insel zu paaren und Kinder zu gebären. So lautet die Legende, die Isabel ein Leben lang begleitet hat. Sie ist eine der fünf Auserwählten, nun fast volljährig und immer noch ohne göttliche Eigenschaften. Sie lebt in Luxus und Überfluss, während die anderen Jugendlichen der Insel in Arenakämpfen ums Überleben und um die Hand eines der Götterkinder ringen. Darunter auch der momentane Champion Quinn, der nichts von der Legende hält…
Auch eine Vorbestellung. Zu diesem E-Book hatte ich bereits die Leseprobe gelesen und diese konnte mich so von dem Buch überzeugen, ich musste einfach zuschlagen :D. Ich hoffe ich komme im Sommer dann dazu, denn ich würde es so gerne schon jetzt verschlingen.

„Living the Dream 01- Liebe kennt keinen Plan“ von Amelie Murmann// 3,99€ E-Book// Band 1 von 2(?)// ISBN: 978-3-646-60223-4// Quelle
**Mein Plan, mein Chaos, mein Leben**
Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission »Erstes Date«…
Dieses E-Book habe ich im Kindle-Deal günstig erstanden :). Ich mochte bisher alle Bücher der Autorin Amelie Murmann super gerne ♥! Hier habe ich etwas länger gewartet, denn es soll eine Reihe werden, aber Band 2 ist nicht mal angekündigt :D. Jetzt darf es auf meinem Kindle noch ein wenig warten.

Habt ihr auch gerade so einen heftigen Prüfungsstress :(? Wenn ja, dann drücke ich euch ganz dolle die Daumen ♥!

Montag, 8. Mai 2017

[Monatsstatistik] Gemampft im April 2017

Huhu ihr Lieben,
im April habt ihr nicht viel von mir gehört und leider wird es im Mai auch erst mal ruhiger bleiben. Zwar kam ich jetzt im April wieder mehr zum Lesen, aber auch nur durch die Ferien :(. Ende Mai sind die Abschlussarbeiten aber vorbei und dann habe ich 2 ganze Wochen nur zum Lesen, bevor es ins Praktikum geht :D!

Das war mein April:
10 gelesene Bücher sowie 2 angefangene Bücher! So viel habe ich schon lange nicht mehr gelesen, was zwar auch an den Osterferien lag, aber ich hatte generell auch weniger Stress und somit mehr Leselust. Dabei konnte ich endlich auch "Die Beschenkte" beenden! ENDLICH! Es konnte mich tatsächlich am Ende noch richtig fesseln und ich könnte mir in meinen Popo beißen, dass ich es habe so schleifen lassen *lalala*. Ich bin zumindest stolz es endlich ausgelesen zu haben!
Bei den Neuzugängen war ich diesen Monat auch nicht ganz so am Ausrasten wie sonst. Die obligatorischen Impress Vorbestellungen zusammen mit ein paar Schnäppchen und einem Ostergeschenk. Passt schon :D. Ansonsten überlege ich gerade, ob ich euch im Juni vielleicht mal meine Bücherregale vorstellen soll? Hättet ihr da Interesse und wenn ja, was sollte in so einen Post rein?

  1. "Was wir denken, wenn wir uns ein Ei kochen- Unser Leben in 250 Grafiken" von Nico Fauser
  2. "Der magische Zirkel 05- Die Hexenjagd" von Lisa J. Smith
  3. "Der magische Zirkel 06- Die Versuchung" von Lisa J. Smith
  4. "Without Worlds" von Kerstin Ruhkieck
  5. "Hidden Hero. Verborgene Liebe" von Veronika Rothe [Rez(ept)ension]
  6. "Die Beschenkte" von Kristin Cashore (beendet)
  7.  "Arkadien erwacht" von Kai Meyer (beendet)
  8. "Flawed- Wie perfekt willst du sein?" von Cecelia Ahern
  9. "Perfect - Willst du die perfekte Welt?" von Cecelia Ahern (angefangen)
  10. "Seday Academy 04- Gefangene der Finsternis" von Karin Kratt (angefangen)
  11. "Impress Magazin Sommer 2017 (Mai-Juli): Tauch ein in romantische Geschichten" von Pia Cailleau (Hrsg.)
  12. "Der Baum der Erinnerung" von Britta Teckentrup




TOP: Diesen Monat habe ich "Hidden Hero 01- Verborgene Liebe" mit 5 Cookies zu meinem TOP des Monats gewählt. Das Buch konnte mich auf ganzer Linie von sich überzeugen. Besonders hat mir der geniale humorvolle Schreibstil der Autorin gefallen. Genaueres findet ihr in meiner [Rez(ept)ension]! Lasst euch aber gesagt sein, dass dieser Reihenauftakt kein Auge trocken lassen wird. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band!

FLOP: Mich hat "Was wir denken, wenn wir uns ein Ei kochen- Unser Leben in 250 Grafiken" leider total enttäuscht. Ich habe dem Buch gerade einmal 2,5 Cookies gegeben. Es war leider überhaupt nicht so witzig wie vergleichbare Titel mit Grafiken. Dieses Buch hat mir höchstens ein müdes Lächeln abgerungen. Schade, da hatte ich mehr erwartet...
Reihen beenden: 4/12

Insgesamt beendete Bücher: 5/15





Gelesen: 7/25
Rezensiert: 4/25









Gelesen: 1/49


FAZIT:
Gemampft: 10// Angefangen: 2// Gelesene Seiten: 2.647
Neuzugänge: 13 (davon 2 gelesen) // Aktueller SuB-Stand: 620

Der April hat mir wirklich viel Lesezeit beschert! Ich hoffe im Mai zumindest die Hälfte der Bücher zu lesen :D. Auf gehts!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe