Mittwoch, 4. April 2018

[3 Bookies] "Romina. Tochter der Liebe" von Annie Laine// "Longtiantang. Noemis Ruf" von Ava Blum// "Millionen" von Frank Cottrell Boyce


"Romina. Tochter der Liebe" von Annie Laine [4 Cookies]
Dieses Buch aus der Feder der Autorin Annie Laine ist mein erstes Buch von ihr, aber es wird sicherlich nicht mein letztes Buch bleiben ;). Es ist ein Einzelband, welches sich rund um die Halbgöttin Romina dreht. Ihre Mutter war ein Mensch, ihr Vater ist der Gott Eros auch besser bekannt als Amor. Wir bekommen einen Einblick in ihr göttliches Leben, in dem sie auf der Erde wandelt und Menschen verkuppelt sowie auf dem Olymp die Zeit mit ihren Freunden verbringt. So richtig spannend wird es aber erst, als sie von dort verbannt wird direkt in ein kleines Ort in den USA und quasi direkt zu Devin :D. Devin ist DER perfekte Mann: Verständnisvoll, einfühlsam, humorvoll, ... *hier bitte so ziemlich jede gute Eigenschaft die es gibt einfügen*. Rominas Handlungen konnte ich nicht immer so ganz nachvollziehen und ein paar mal wollte ich sie auf schütteln, aber im Grunde konnte ich sie sehr gut verstehen. Das Ende war einfach nur genau nach meinem Geschmack und es löst sich wirklich alles auf, was am Anfang ein Fragezeichen war. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, auch wenn mich die Potagonistin stellenweise etwas mit ihre Art genervt hat. Dafür gibt es ein paar Abzüge, aber das Ende war Zucker ♥.


"Longtiantang. Noemis Ruf" von Ava Blum [3,5 Cookies]
Diese Kurzgeschichte aus der Uebersinnlich Reihe des Ueberreuter Verlags habe ich über die Skoobe App gelesen. Ich habe mich so sehr über das Paar Noemi und Liam gefreut, denn entgegen der meisten Geschichten war dieses Paar schon vor dem Beginn des Buches zusammen. Nur leider ist Noemi zu Beginn der Geschichte verstorben. Die Geschichte war super interessant, aber ich kann nicht zu viel verraten, ohne zu spoilern. Ich mochte allerdings die familiären Bande und die Freundschaften, sowie die Welt von Longtiantang. Leider gab es zwischendurch immer wieder Stellen, die ich mir ausführlicher oder realistischer gewünscht hätte. Das Ende hat mir dann so gar nicht gefallen, denn als eigentlich schon alles in bester Ordnung war, musste noch jemand sterben. Das war ein unnötiger Tod und der hätte wirklich nicht sein gemusst, denn er trug weder zur Spannung noch zu einer weiteren wichtigen Handlung bei. Er war einfach unnötig und traurig! Auch gefällt mir die Reaktion auf diesen Tod nicht, denn für mich waren es gefühlt drei Sekunden Trauer, bevor sich über die Liebe gefreut wurde *augenroll*. Das hat die Geschichte für mich leider ein wenig ruiniert, da ich sie bis dahin echt mochte.


"Millionen" von Frank Cottrell Boyce [4 Cookies]
Dieses Buch ist ein Einzelband und eines meiner ältesten Bücher auf dem SuB, welches nun allerdings von mir befreit und gelesen wurde ;). Dieses Buch war auf jeden Fall anders als gedacht und viel tiefgründiger, als ich es anfangs erwartet hätte. Dieses Buch zum Thema Geld, Anderssein und Verlust hat mich auf eine andere Art und Weise berührt ♥. Ich kann es jedenfalls nur empfehlen, denn es zeigt auch sehr gut die Schattenseiten von Geld und was Geld aus einem Menschen machen kann. Das Ende hat mir auch gut gefallen, auch wenn ich am Anfang mit einem solchen Ausgang gar nicht gerechnet hatte. Zwischendurch hatte es immer mal wieder Längen, aber dennoch finde ich die Botschaft des Buches so herausstechend, dass ich dem Buch gerade so die 4 Cookies gegeben habe. Wenn ihr es also noch ungelesen in eurem Bücherregal stehen habt, dann schnappt es euch und lest mal rein. Ich hoffe euch kann es genauso überraschend überzeugen, wie es das bei mir tun konnte.


Wer hat einen dieser Einzelbände gelesen? Teilt eure Meinung mit mir :)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars azkezpierst du damit die Datenschutzbestimmungen.

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar ♥!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe